Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Tears of the Black Tiger Tears of the Black Tiger
  • 3.02.2006
    die naTo
  • 5.02.2006
    die naTo
  • 9.02.2006
    die naTo
  • 13.02.2006
    die naTo
  • 14.02.2006
    die naTo
  • 15.02.2006
    die naTo

Tears of the Black TigerFah Talai Jone

Leipzig-Premiere

Thailand 2000, OmU, 98 min, Regie: Wisit Sasanatieng
mit Chartchai Mgamsan, Stelle Malucchi, Supakorn Kitsuwon

Der Film handelt von der Liebe zwischen dem Banditen Seua Dum, der sich Schwarzer Tiger nennt, und der aus gutem Haus stammenden Rumpoey. Ihre Romanze steht unter keinem guten Stern. Die beiden kennen einander seit ihrer Kindheit, aber Rumpoeys Vater zwingt sie, den Polizeioffizier Kumjorn zu heiraten, dessen Aufgabe es ist, die Bande aus dem Verkehr zu ziehen, der Dum angehört.

Wisit Sasanatiengs erstaunlicher Debütfilm ist eine Hommage an ein Genre, das in unserem Raum weitgehend unbekannt ist: thailändische Bühnen- und Filmmelodramen der 50er und 60er Jahre. Einer ihrer Haupteinflüsse war das klassische Hollywood-Melodram. Der junge Regisseur ist gerade alt genug, um eine entfernte Erinnerung an die Filme und Theaterstücke zu haben, die ihn inspiriert haben, aber es handelt sich wohl vielmehr um eine liebevolle Neuerfindung: Kein melodramtisches Klischee bleibt ungenutzt; die Kraft der Bilder und der kühn stilisierte Einsatz der Farben sowie die gemalten Hintergründe machen den Film zu einem magischen Ereignis.
Liegt Thailand im Wilden Westen? Oder gibt es so etwas wie einen Wilden Osten? Ja, den gibt es, zumindest in «Tears of the Black Tiger», einer knallbunten Mischung aus Western, Einflüssen alter Thai-Filme und traditionellem thailändischen Theater.

Lief zuletzt im Februar 2006